Archivierter Artikel vom 05.09.2019, 10:57 Uhr
Anzeige

Die Zukunft des Autohauses Wöll liegt in den Händen von Mark Beck

„Er läuft und läuft und läuft…“ Mit diesem Slogan warb VW 1969 für den allgegenwärtigen und beliebten Käfer. 50 Jahre ist das her. Dass der Käfer lief und lief und lief lag freilich nicht nur an der Zuverlässigkeit der Wolfsburger Technik, sondern vor allem auch an Servicebetrieben wie dem Autohaus Wöll in Katzenelnbogen, die sich um dessen Mechanik kümmerten. 1969 konnte man dort bereits auf viele erfolgreiche Jahre als VWWerkstattbetrieb zurückblicken.

Lesezeit: 2 Minuten

Die Kundschaft kam aus dem Einrich, von der Aar und aus dem Blauen Ländchen. Und die erfolgreiche Geschichte setzt sich bis heute fort. Das Einzugsgebiet des Autohauses hat sich dabei freilich erheblich erweitert. Es reicht gegenwärtig vom Rhein-Main-Gebiet bis in den Köln-Bonner-Raum.

Autohaus Wöll
Foto: Stefan Grimm

Gerhard Wöll, der den von seinem Vater Erich Wöll 1953 gegründeten VW-Partnerbetrieb über viele Jahre leitete, hat zum 1. Juli 2018 die Geschicke seines Unternehmens mit insgesamt 20 Mitarbeitern in die Hände von Mark Beck gelegt. „Ich freue mich, dass Mark Beck mein Unternehmen übernommen hat und setze großes Vertrauen in ihn und wünsche ihm viel Erfolg. Ich weiß, dass unsere langjährigen Kunden bei ihm in besten Händen sind.“ Mark Beck gehört quasi zur Familie, ist er doch vielen Kunden seit Jahren persönlich vertraut. Deshalb verlief die Übergabe auch Hand in Hand. Denn der 36-Jährige hat seine Lehre schon im Autohaus Wöll absolviert und sich bis heute ständig weiterqualifiziert.

Unser Erfolg basiert auf unserer technischen Kompetenz, der unbedingten Servicequalität, Erfahrung, Verlässlichkeit und nicht zuletzt darauf, stets ein offenes Ohr für die Bedürfnisse unserer Kunden zu haben. Diese Haltung werde ich weiterführen und danke Gerhard Wöll für sein Vertrauen. Ich freue mich sehr, dass er dem Unternehmen auch in Zukunft verbunden bleibt,

so Mark Beck, der neue Inhaber und Geschäftsführer.

Autohaus Wöll
Foto: Stefan Grimm
„Die Entwicklung des Automobils befindet sich in einem rasanten Wandel und alternative, technisch anspruchsvolle Antriebskonzepte stehen vor der Tür. Wir sind bereits dabei, diese spannenden Entwicklungen aufzugreifen und unsere Kompetenz stetig, unter anderem auch für E-Antriebe, zu erweitern. Mit unserem jungen, bestens qualifizierten Team sind wir auch für künftige Herausforderungen hervorragend aufgestellt!“

Der Name des Unternehmens bleibt erhalten: Mark Beck wird die Tradition des Autohauses Wöll in Katzenelnbogen weitertragen. Denn was schon für den Käfer galt, gilt auch für das Autohaus Wöll: Vertrautheit schafft Vertrauen.