Archivierter Artikel vom 05.12.2012, 15:11 Uhr
Mainz

Zweijähriger schaltet Herd ein und verursacht Feuerwehreinsatz

Ein zweieinhalbjähriger Junge hat am Mittwochmorgen in einer Mainzer Wohnung die Herdplatte eingeschaltet und dadurch einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Auf der heißen Platte verschmorte eine Plastikschüssel, die die gesamte Wohnung verrauchte, berichtete die Feuerwehr. Die Mutter schnappte sich den Jungen und seinen wenige Wochen alten Bruder und flüchtete nach draußen.

Die von ihr alarmierte Feuerwehr löschte die Reste der Schüssel ab und belüftete die Wohnung. Der Rettungsdienst behandelte die Familie vor Ort wegen leichter Rauchgasvergiftungen.