Plus

Zum Jahr 2006: Die Moderne in der eigenen Falle

Wachstum, das sich selbst ad absurdum führt: 6,5 Milliarden Menschen und 750 Millionen Autos gibt es derzeit weltweit, noch vor Mitte des Jahrhunderts werden mehr als neun Milliarden Menschen und 2,5 Milliarden Automobile auf dem Planeten lasten. 
Wachstum, das sich selbst ad absurdum führt: 6,5 Milliarden Menschen und 750 Millionen Autos gibt es derzeit weltweit, noch vor Mitte des Jahrhunderts werden mehr als neun Milliarden Menschen und 2,5 Milliarden Automobile auf dem Planeten lasten.  Foto: dpa
Lesezeit: 6 Minuten

Wirklich globales Denken könnte zur Folge haben, dass die fatale Kleingeistigkeit des Wirtschafts-Globalismus auffällt, befürchtet Andreas Pecht in seinem Neujahrsessay zum Jahr 2006.

von unserem Autor Andreas Pecht Alle reden von Globalisierung. Und davon, dass man sich ihren Herausforderungen endlich stellen müsse. In seinem traditionellen Neujahrs-Essay geht unser Autor der Frage nach, ob es den Zeitgenossen mit dem globalen Denken und Handeln ernst ist. Zweifel beschleichen ihn, sobald Themen wie Bevölkerungsentwicklung und Wirtschaftswachstum ihre ...