Archivierter Artikel vom 15.05.2011, 19:17 Uhr
Plus
Bermel

Zum Finale geht es an den Kraterrand

Nach dreijähriger Planungsphase ist am Wochenende der neue Traumpfad rund um den Hochbermel eingeweiht worden. Obwohl es zeitweise regnete, ließen es sich mehr als 60 Wanderfreunde nicht nehmen, den zehn Kilometer langen Rundweg selbst zu testen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Ortsbürgermeister Hans-Peter Isbert ging es um 10 Uhr vom Bermeler Sportplatz aus los in Richtung Schälskopf, einem kleinen Vulkan, auf dem sich das sogenannte Insektenhotel befindet. Ob Wildbienenkästen, Fledermausstationen oder Vogelnistplätze – in Zusammenarbeit von Naturschutzbund und dem Bernardshof in Mayen wurden dort Unterkünfte für verschiedene Tierarten errichtet. Pünktlich zur Mittagszeit am Heunenhof angelangt, empfingen die Mitglieder des Sportvereins Bermel die hungrigen Wanderer mit einer leckeren Gulaschsuppe sowie warmen und kalten Getränken.

Lesezeit: 2 Minuten