Archivierter Artikel vom 28.06.2013, 14:36 Uhr
Plus
Alzey/Mainz

Zahlreiche Firmen geprellt – Haft für 24-Jährigen

Wegen Betrugs und versuchten Betrugs in insgesamt 754 Fällen ist ein junger Mann in Mainz zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Wie das Landgericht am Donnerstag feststellte, hatte der 24-Jährige zwischen Juli und Oktober 2012 unter dem Vorwand, Gelder für den Eintrag ins Handelsregister einzufordern, zahlreichen Firmen in ganz Deutschland rund 500 Euro in Rechnung gestellt, die diese auch bezahlten. Was sie im Kleingedruckten übersahen: Tatsächlich bezahlten sie für einen Eintrag in eine Online-Datenbank.