Archivierter Artikel vom 26.10.2018, 14:48 Uhr
Plus
Welschneudorf

WM im Fokus: Sophie Wachter greift noch mal an – Neue Wege nach den Titelkämpfen in Madrid

Sophie Wachter will es noch einmal wissen. Ihr Terminkalender ist derzeit prall gefüllt. Nahezu jede freie Minute verbringt die 25-Jährige vor dem Saisonhöhepunkt in der Trainingshalle. Die Vorbereitung genießt Priorität, nichts wird dem Zufall überlassen – alles andere bleibt dabei auch mal auf der Strecke. „Das Privatleben kommt dann zum Erliegen“, erklärt Sophie Wachter mit einem Schmunzeln kurz vor ihrer Abreise nach Madrid.

Von Jonas Wagner Lesezeit: 4 Minuten