Archivierter Artikel vom 20.01.2014, 07:40 Uhr

Wishbone Ash: Rocker entwickeln ihren Twin-Guitar-Klang weiter

Die Band Wishbone Ash befindet sich im 45. Bandjahr und ist immer noch kraftvoll, melodisch und dynamisch. Ihr charakteristischer Sound beeinflusste maßgeblich Bands wie Thin Lizzy bis Iron Maiden. Nach wie vor spielt Wishbone Ash 150 bis 200 Konzerte im Jahr, verteilt auf zwei Kontinente.

Die tourerprobten Rocker, Gründungsmitglied Andy Powell (Gitarre und Gesang), Muddy Manninen (Gitarre), Bob Skeat (Bass) und Joe Crabtree (Drums), präsentieren den Fans bei ihren legendären Livekonzerten ein musikalisches Feuerwerk. Mit ihrem aktuellen Studioalbum „Elegant stealth“ beweist die Gruppe, dass sie sich weiterentwickelt hat.

Die Band zeigt auf herausragende Weise, dass sie für eine außergewöhnliche und lebendige Rockgeschichte steht. Die „Take-itback- Tour 2014“ führt das Quartett am Donnerstag, 23. Januar, 20 Uhr, in die Kantine in Köln, am Freitag, 24. Januar, in die Scheuer in Idstein, am Samstag, 25. Januar, 21 Uhr, ins Café Hahn in Koblenz und am Dienstag, 11. Februar, 20 Uhr, in den Colos-Saal in Aschaffenburg.

Infos und Tickets: www.rheinzeitung/tickets.de