40.000
  • Startseite
  • » Wirges: Pörtner kündigt Konsequenzen an
  • Aus unserem Archiv

    Wirges: Pörtner kündigt Konsequenzen an

    Kein Teaser vorhanden

    "Es ist nicht so, dass die Mannschaft es nicht kann", sagte Pörtner nach der Auswärtsniederlage. "Das Schlimme ist, dass ich den Willen nicht erkenne. Wir setzen das, was wir uns vornehmen, erst um, wenn wir hinten liegen." So war es auch beim Neuling an der Mosel. Beide Teams waren in den vergangenen Wochen nicht eben erfolgreich unterwegs. Und so tasteten sie sich in den ersten 45 Minuten vorsichtig ab. Bloß nicht frühzeitig in Rückstand geraten - so lautete die Devise hüben wie drüben. Die Folge: Mehring verzeichnete ein paar mehr oder minder gute Torchancen, auf Wirgeser Seite sah es ähnlich aus. Zwingende Aktionen? Fehlanzeige.

    Das änderte sich nach Wiederbeginn schlagartig. Keine acht Minuten waren gespielt, da gingen die Mehringer, die erst im Entscheidungsspiel gegen Eisbachtal das Oberliga-Ticket gelöst hatten, in Führung (53.). Das 1:0 war zugleich der Weckruf für die Gäste, die fortan jene Konsequenz an den Tag legten, die ihr Trainer über die volle Distanz fordert.

    "Es kann einfach nicht sein, dass wir erst ein Gegentor brauchen, um ins Spiel zu kommen", sagte Pörtner, der auch eine dreiviertel Stunde nach dem Spiel mächtig angefressen war - was mehrere Gründe hatte. Zum einen ist da die "geistige Abwesenheit" einiger seiner Spieler zu nennen. Zum anderen gab es auch eine Entscheidung des Unparteiischen, die dem EGC-Coach überhaupt nicht schmeckte. Nachdem Yannik Finkenbusch einen Meinert-Freistoß zum 1:1 verlängert hatte (73.), drängten die Gäste und versuchten, das 2:1 nachzulegen. Die beste Möglichkeit aus Sicht des Trainers: ein Elfmeter nach einem Foul an Lars Bohm. Das Problem: Timo Klein ahndete die Aktion zwar, verlegte den "Tatort" jedoch hinter die Strafraumgrenze. Der Freistoß, den es statt des Elfers gab, brachte nichts ein. Und es kam noch schlimmer: Nach eigenem Einwurf verlor Wirges den Ball, Mehring konterte - und bekam nach einem Foul durch Daniel Alves einen Strafstoß, den Christoph Eifel verwandelte (85.). Für Hansi Pörtner war danach klar: Es ist an der Zeit, Dinge zu verändern. ros

    Spvgg EGC Wirges: Dushica - Hannappel, Braun, Kneuper, Meinert - Yilmaz (65. Schneider), Dervishay (80. Wagner), Alves - Muriqi (46. Freisberg), Finkenbusch - Bohm.

    Schiedsrichter: Timo Klein (Ludwigsthal) - Zuschauer: 280.

    Tore: 1:0 Erwin Bradasch (53.), 1:1 Yannik Finkenbusch (73.), 2:1 Christoph Eifel (85., Foulelfmeter).

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!