Archivierter Artikel vom 07.07.2011, 16:55 Uhr
Mainz

Wikinger-Schach

„Wikinger-Schach“ (auch „KUBB“ genannt) ist ein Wurfspiel.

KUBB – und weg das Klötzchen! <a href="http://www.mainzer-rhein-zeitung.de/link.php?arid=273341">Wikinger-Schach</a>
KUBB – und weg das Klötzchen! Wikinger-Schach
Foto: Sabrina Schmidt

Ziel des Spiels ist es, auf dem „Schlachtfeld“ zunächst die hölzernen „Knechte“ und anschließend den „König“ (gut an der roten Krone zu erkennen) mit den Wurfhölzern umzuhauen. Eine sehr nette Outdoor-Variante des traditionellen Schachspiels, das sich gut nebenbei spielen lässt.

  • Alter: ab 8 Jahre
  • Zahl der Mitspieler: 2-12
  • Equipment: Wikinger-Schach-Set (11 Holzfiguren, 6 Wurzhölzer, vier Begrenzungsstäbe)
  • Platzbedarf: 10 x 5 Meter
  • Spieldauer: 30 – 90 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Fitnessfaktor: sehr niedrig
  • Spaßfaktor: 9/10
  • Verletzungsgefahr: sehr niedrig
  • Voraussetzungen: Man sollte gut zielen können
  • Kosten: 20-40 Euro
  • Plätze in Mainz: überall möglich, wo es Grünflächen gibt (z.B. Goethepark, Volkspark, Rheinufer)
  • Extra-Tipp: Immer auf Grünflächen spielen, sonst werden die Holzklötzchen ruiniert! idt