Archivierter Artikel vom 16.09.2011, 20:03 Uhr
Plus
Mainz

Wenn das erste Mal richtig weh tut

Sonderbar, eigenwillig, schrill, überzeichnet: So kommt die Premiere von „Das erste Mal“ in den Mainzer Kammerspielen daher. Die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit verschwimmen da mitunter.

Lesezeit: 2 Minuten