Archivierter Artikel vom 15.03.2017, 15:45 Uhr
Plus
Pyeongchang

Weltcup-Finale in Pyeongchang: Weltmeisterin Jacqueline Lölling zeigt Respekt vor Olympiabahn

Wenn am 15. und 16. Februar des kommenden Jahres im Eiskanal von Pyeongchang die olympischen Entscheidungen fallen, will Jacqueline Lölling (RSG Hochsauerland) zurückkehren nach Südkorea. Als Weltmeisterin. Und im Idealfall als Weltcupsiegerin. Die Chancen, dass der Skeletonpilotin aus Brachbach dies gelingen wird, stehen gut. Den WM-Titel hat sie zuletzt am Königssee mit beeindruckender Nervenstärke und fahrerischer Klasse gewonnen, nachdem sie zuvor in sieben der acht Weltcuprennen den Grundstein dafür gelegt hatte, beim Finale in Pyeongchang am Freitag (ab 6 Uhr deutscher Zeit) auch den zweiten großen Triumph zu realisieren.

Lesezeit: 2 Minuten