Archivierter Artikel vom 04.12.2010, 16:58 Uhr
Wiesbaden

Wasserrohrbruch in Wiesbaden: 100.000 Euro Schaden

Ein Wasserrohrbruch hat am Samstag im Verwaltungshochhaus in der Wiesbadener Abraham-Lincoln-Straße einen Schaden von rund 100.000 Euro verursacht.

Nur noch Schutt und Asche: Das Feuer zerstörte das Wohnzimmer völlig.
Nur noch Schutt und Asche: Das Feuer zerstörte das Wohnzimmer völlig.
Foto: wiesbaden112.de

Wiesbaden – Ein Wasserrohrbruch hat am Samstag im Verwaltungshochhaus in der Wiesbadener Abraham-Lincoln-Straße einen Schaden von rund 100.000 Euro verursacht.

Dabei waren die Renovierungsarbeiten nach dem letzten Wasserschaden gerade erst abgeschlossen. Nach Angaben der Feuerwehr schoss das Wasser am Samstag aus einer defekten Hauptwasserleitung in der New-York-Straße direkt in den Keller des Büro- und Verwaltungsgebäudes und zerstörte dort unter anderem große Teile der Heizungsanlage. Mit 120 Sandsäcken schirmten Feuerwehrleute das Gebäude ab, bis die Wasserleitung abgeschaltet war. Das Wasser stand bis zu 80 Zentimeter hoch und wurde mit fünf Pumpen abgepumpt.

(dpa)