Plus
Kesselheim

Waschechtes Kesselheimer Mädel in der Waschwanne

Zugabe forderten die Zuschauer auch von den Kapuzinerinnen, die statt  Zickenzauber Generationsprobleme auf die Bühne der Kesselheimer Sitzung  im Hermann-Höfer-Vereinshaus brachten.
Zugabe forderten die Zuschauer auch von den Kapuzinerinnen, die statt Zickenzauber Generationsprobleme auf die Bühne der Kesselheimer Sitzung im Hermann-Höfer-Vereinshaus brachten. Foto: Caroline Berger
Lesezeit: 2 Minuten

Wer zu spät kommt, bekommt nur eine Waschwanne als Bütt. Das musste Andrea Münzel feststellen, die, so Mitprotokollantin Verena Vogel, ihr Spitzenbüchsje bei der Kapuzemännersitzung eindeutig zu spät auf die Bühne im Hermann-Höfer-Vereinshaus geschwungen hatte.

Kesselheim - Wer zu spät kommt, bekommt nur eine Waschwanne als Bütt. Das musste Andrea Münzel feststellen, die, so Mitprotokollantin Verena Vogel, ihr Spitzenbüchsje bei der Kapuzemännersitzung eindeutig zu spät auf die Bühne im Hermann-Höfer-Vereinshaus geschwungen hatte. Doch als waschechtes Kesselheimer Mädel kann man auch in einer Waschwanne bestens über die ...