40.000
  • Startseite
  • » Wallmenroth behauptet Spitzenplatz vor Wissen
  • Aus unserem Archiv

    Wallmenroth behauptet Spitzenplatz vor Wissen

    Kein Teaser vorhanden

    Spielertrainer Marco Weller (rechts) brachte seinen VfB Wissen nicht nur in Führung, sondern half auch in der Defensive mit aus wie in dieser Szene. Am Ende stand ein deutlicher Erfolg gegen die SG Steinebach.
Foto: byJogi
    Spielertrainer Marco Weller (rechts) brachte seinen VfB Wissen nicht nur in Führung, sondern half auch in der Defensive mit aus wie in dieser Szene. Am Ende stand ein deutlicher Erfolg gegen die SG Steinebach.
    Foto: byJogi - Jürgen Augst

    Spiel der Woche

    VfB Wissen - SG Steineroth/Dauersberg/Molzhain 4:1 (1:1). Der VfB tat sich trotz der frühen Führung durch Marco Weller (11.) im ersten Durchgang schwer. Zur Pause stand es 1:1, da Marco Köhler in der 27. Minute ausgeglichen hatte. Nach dem Seitenwechsel dauerte es aber nicht lange, ehe Cem Cakatey (51.) die Hausherren wieder zurück in die Erfolgsspur brachte. Die SG hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen, da sie auch ab der 57. Minute nach der Ampelkarte gegen Markus Kluge wegen wiederholten Foulspiels in Unterzahl agierten. Cakatey (83.) traf erneut, und den vierten Treffer zum Sieg steuerte Winterneuzugang Timo Schlabach bei. Für die Partie am kommenden Wochenende gegen die "Adler" aus Niederfischbach muss sich der VfB aber steigern, denn die haben sich beim 6:0-Erfolg gegen Bitzen warm geschossen.

    Wissen: Schumacher - Ebach, Kuvvet, Schlabach, Inan, Rexhaj, Weller, Schirmacher, Nöller, Cakatey, Hargarten (73. Schneider).

    Steineroth: Lück - Julian Schäfer, Köhler, Stendenbach, Quast, Christian Schäfer, Schneidermann, Kluge, Sturm, Weber, Rödder.

    VfL Hamm - SG Wallmenroth/ Scheuerfeld 0:2 (0:1). Der Tabellenführer ist gut aus der Winterpause gekommen und gewann gegen den VfL Hamm, wie schon im Hinspiel. Die SG nutzte ihre Chancen konsequent, Ari Kaskanis (30.) und Marco Gerhardus (75.) waren erfolgreich. Die ersatzgeschwächten Gastgeber spielten ab der 75. Minute in Unterzahl, nachdem Rüdiger Schulz nach einem groben Foulspiel die Rote Karte gesehen hatte. Bei Wallmenroth hatte Spielertrainer Enis Caglayan vor dem Spiel seine Zusage für ein weiteres Jahr bei der SG gegeben. Dann werden ihm die Neuzugänge Dennis Profitlich (TuS Driedorf), Andreas Müller (Siegtaler Spfr), Markus Fürbass (Bor. Salchendorf), Blerim Jashari (SG 06 Betzdorf) und Lukas Bayer (eigene Jugend) zur Verfügung stehen.

    SV Niederfischbach - TuS Bitzen 6:0 (3:0). Die Gäste waren chancenlos und lagen bereits nach acht Minuten zurück, Michael Leis eröffnete den Torreigen für die Adler. Markus Schmidt erhöhte auf 2:0 (23.), ehe Raphael Otterbach gleich drei Mal ins Schwarze traf (42., 55., Foulelfmeter, 62., Foulelfmeter). Den Schlusspunkt setzte erneut Leis (81.). Trotz einer kompletten Hälfte in Überzahl (Rote Karte gegen Holger Köhler wegen groben Foulspiels, 44.) war vom TuS nichts zu sehen.

    SSV Weyerbusch - SG 06 Betzdorf II 5:1 (0:0). Slobodan Kresovic feierte einen gelungenen Einstand als SSV-Trainer. In der Anfangsviertelstunde war die SG zwar überlegen, danach dominierten die Hausherren aber mehr und mehr und münzten ihre Überlegenheit nach der Pause in Tore um. Alexander Völz (52.), Sebastian Werkhausen (58.), Fabian Schmidt (63., 86.) und Christian Brey (83.) trafen für den SSV; Kreshnik Himaj hatte das zwischenzeitliche 1:3 (68.) erzielt.

    SV Niederroßbach - SG Alsdorf/Kirchen 3:1 (1:0). Der SV hatte mehr Spielanteile und gewann deshalb verdientermaßen. Sergej Brak (32.) legte vor der Pause den Grundstein zum Erfolg. Sven Wiederstein erhöhte nach dem Seitenwechsel (55.). Die Gäste schöpften nach dem Anschlusstreffer durch Peter Eisel (62.) noch einmal Hoffnung. In Unterzahl (Gelb-Rote Karte gegen Dario Strazzeri wegen wiederholten Foulspiels, 75.) brachte aber erneut Wiederstein (79.) den Heimsieg in trockene Tücher.

    SG Alpenrod - SG Müschenbach 0:1 (0:1). Die Gäste knüpften an ihre Siegesserie aus dem alten Jahr an und gewannen durch den Erfolg gegen Alpenrod das sechste Spiel in Folge. In der Tabelle bedeutet das den dritten Platz mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter. In dem fairen Derby spielte sich das Geschehen zumeist zwischen den beiden Strafräumen ab. Den entscheidenden Treffer erzielte Steffen Ecker (32.).

    Kreisliga A Siegerland

    SG Mudersbach/Brachbach - SpVg Neunkirchen 0:0. Die Zuschauer sahen von beiden Teams einen müden Kick, der in die Kategorie "Sommerfußball" einzuordnen ist. Keine Mannschaft hätte den Sieg verdient gehabt, so dass das Ergebnis leistungsgerecht ist. Kai Pfeiffer hätte dennoch für ein Happy End aus Mudersbacher Sicht sorgen können. Er traf aber vom Elfmeterpunkt nur den Pfosten (82.).

    Von unserer Mitarbeiterin Désirée Birk

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    9°C - 15°C
    Freitag

    7°C - 14°C
    Samstag

    3°C - 9°C
    Sonntag

    3°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!