Plus
Mainz

Wahl in Mainz: Basis feiert Merkel und Groden-Kranich

Die strahlende Siegerin: Die direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Ursula Groden-Kranich (CDU) mit Tochter und Ehemann kam zur Wahlparty ins Mainzer Rathaus. Auch ihre Vorgängerin Ute Granold (links) feierte den Sieg der Union mit den Parteifreunden.  Foto: Eva Willwacher
Die strahlende Siegerin: Die direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Ursula Groden-Kranich (CDU) mit Tochter und Ehemann kam zur Wahlparty ins Mainzer Rathaus. Auch ihre Vorgängerin Ute Granold (links) feierte den Sieg der Union mit den Parteifreunden. Foto: Eva Willwacher

„Lauter! Kann man das lauter machen!?“, schallt es durchs Foyer. Im Mainzer Rathaus fiebert die Mainzer CDU der Wahlprognose entgegen, und der Fernsehton ist zu leise.

Lesezeit: 2 Minuten
Von unserer Redakteurin Claudia Renner Doch Sekunden vor 18 Uhr wird es mucksmäuschenstill. Und jeder kann es hören: "CDU: 33,5 Prozent" tönt es aus dem Lautsprecher. Wie? Was? Kleine Laute der Enttäuschung sind zu hören - doch zwei Sekunden später wächst der Balken um die Werte der bayrschen CSU und "JAAAAAAAAA!", ...