40.000
Aus unserem Archiv

Vor Guckheims neuem Duo liegt noch viel Arbeit

Kein Teaser vorhanden

Zu diesem Zeitpunkt waren auf beiden Seiten noch vielversprechende spielerische Ansätze erkennbar, die sich aber bereits im Laufe der ersten Halbzeit in Luft auflösten. Nach 25 Minuten häuften sich kleine Fouls im Mittelfeld. Die Gäste kamen besser in die Zweikämpfe und gingen in der 36. Minute durch den zweiten Treffer von Kleinhenz in Führung. Dieser hatte sich zuvor auf links gegen mehrere Gegenspieler behauptet und seine gute Einzelleistung mit dem 1:2 vollendet.

Stephan Zorn sprach von einer "Lehrstunde an Aggressivität", was Peter Litzinger bestätigte: "Weitefeld hat eine kämpferisch starke Leistung gezeigt, war konditionell topfit und hat keinen Ball verloren gegeben." Ein hektisches Spiel ergab sich auch in der zweiten Hälfte. Guckheim ließ einige Chancen leichtfertig aus (61., 63., 68.), was die SG Weitefeld nicht ungestraft ließ: Timo Sayn verwertete einen Pass von Benjamin Pfau und ließ Henning beim 1:3 keine Chance (75.). Zwar gelang der Heimmannschaft noch der Anschlusstreffer, dieser kam in der 88. Minute jedoch zu spät. Nach einem Foul an Timo Kelterbach an der Strafraumgrenze entschied Schiedsrichter Florian Fochs auf Strafstoß. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte souverän.

Gästetrainer Volker Heun: "Nach der Durststrecke haben wir heute eine kämpferisch sehr gute Leistung gezeigt und hochverdient gewonnen. Im Hinblick auf die nächsten Wochen war das ein sehr wichtiger Sieg für uns." Litzinger weiß: "Für uns wird das diese Saison noch eine schwere Kiste."

SG Guckheim/K.: Henning – Kloft, Schnell, N. Fröhlich – Wisser – Metzger (54. M. Sehner), Schneider (77. Pehl) – J. Fröhlich, Kelterbach, Kuch – Krjutschkov.

SG Weitefeld-L.: Schell – Aguilar, Ermert, Can – Neitzert (80. Schnell), Weller (68. Sayn), Schmidt, Heider – Kleinhenz (64. Pfau), Ross – M. Weisang.

Schiedsrichter: Florian Fochs (Daun) Zuschauer: 80.

Tore: 1:0 Niclas Schneider (8.), 1:1, 1:2 Michael Kleinhenz (15., 36.), 1:3 Timo Sayn (75.), 2:3 Timo Kelterbach (88., Foulelfmeter).

Von unserem Mitarbeiter

Jörn Müller

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!