Archivierter Artikel vom 17.10.2011, 16:25 Uhr
Plus
Koblenz

Von den Nachtseiten der Erotik

Gelegentlich zeigt er in der Galerie Rube in der Mehlgasse, nur ein paar Häuser von seiner Wohnung entfernt, seine fotografischen Koblenz-Ansichten. Auch wenn die schon auffallen, weil sie nicht idyllisch und postkartenbunt, sondern eher leicht düster und unheimlich eingefärbt sind: Dem, was Eingeweihte mit dem Begriff „think tank ART“ oder dem Namen Eddie Bragard verbinden, entspricht das nicht. Die Stadtansichten sind, wie er selbst meint, „nur so eine Art Nebenprodukt“.

Lesezeit: 3 Minuten