Archivierter Artikel vom 03.05.2012, 18:59 Uhr
Plus

VfR Kirn: Kossligk hat Spaß

Kein Teaser vorhanden

„Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich in der nächsten Saison lieber nach Merxheim als nach Schopp fahre. Dafür können wir nun etwas tun“, kündigt VfR-Trainer Willi Kossligk Nachbarschaftshilfe an. Dass sie von Wettbewerbsverzerrung aber nichts halten, zeigten sie beim zurückliegenden 5:2 über den FCV Merxheim. Dort demonstrierten die Kirner aber auch ihre Klasse, agierten zweikampfstark, temporeich und zielstrebig. „Das Team macht mir derzeit große Freude“, sagt Kossligk. An der gegen Merxheim erstmals praktizierten Mehrstürmer-Taktik hält er fest. „Gegen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel ist der zweite Sechser überflüssig. Vielleicht versuchen wir es gegen Schopp sogar mal mit drei Stürmern“, überlegt Kossligk. olp