Archivierter Artikel vom 01.05.2011, 20:39 Uhr

VfL punktet unerwartet

Kein Teaser vorhanden

Die Gastgeber dominierten über weite Teile die Begegnung, hatten gefühlte 70 Prozent Ballbesitz, kombinierten aber nur bis zum Schusskreis gefällig. VfL-Torhüter Sebastian Dilly musste deshalb auch nur zweimal eingreifen. Der VfL überzeugte nicht nur mit einer starken Defensivleistung, er fuhr auch immer wieder gefährliche Konter und hatte so mehr Chancen vorzuweisen als die Gastgeber. Die größte Gelegenheit vergab Philipp Wach, der frei vor dem Tor aufkreuzte, aber den Ball neben dem Gehäuse platzierte. „Auch wenn drei Punkte möglich waren, bin ich natürlich sehr zufrieden“, sagte VfL-Trainer Björn Weyl. hwh/olp

VfL Bad Kreuznach: Dilly – C. Wach, Castor, Grüßner, Kwauka, Janson, Zeuner, Weyl, Schmidt, Rauch, Jammers, P. Wach.