Archivierter Artikel vom 26.10.2011, 18:01 Uhr

VfL Holzappel macht es unnötig spannend

Kein Teaser vorhanden

Insbesondere Timo Höhn (31) präsentierte sich in der ersten Halbzeit sehr sicher aus dem Feld und gestattete sich nahezu keine Fehlwürfe. Auch die Verteidigung der Holzappeler stand sehr kompakt. So betrug der Vorsprung des VfL kontinuierlich bis zu 15 Punkte. In der Schlussphase jedoch packte die Baskets sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung die Nervosität. Zudem drehte Treis-Kardens Altstar Joseph Robisch nochmal richtig auf and brachte seine Mannschaft auf nur einen Punkt heran. Erst der tolle Pass Timo Höhns auf Center Müller-Lessmann und die daraus resultierenden zwei Punkte wirkten wie eine Befreiung.

VfL Holzappel: Bertram (13), Conrad (3); Fischer (1), Hennemann (2), Höhn (31), Müller-Lessmann (8), Wichmann, Wirges