Mainz

Vereiste Leitung: Haus in Mainz-Gonsenheim unter Wasser

Keller unter Wasser: Vermutlich aufgrund einer defekten Wasserleitung kam es in der Nacht auf Dienstag in einem Einfamilienhaus in Mainz-Gonsenheim zu einem massiven Wasserschaden.

Lesezeit: 1 Minute

Mainz – Keller unter Wasser: Vermutlich aufgrund einer defekten Wasserleitung kam es in der Nacht auf Dienstag in einem Einfamilienhaus in Mainz-Gonsenheim zu einem massiven Wasserschaden.

Als die Feuerwehr am Dienstagmorgen gegen 7.50 Uhr an dem Gebäude in Gonsenheim im Viermorgenweg eintraf, stand der Keller des Einfamilienhauses rund einen halben Meter

unter Wasser. Auch im frisch renovierten Erdgeschoss hatte sich das Wasser ausgebreitet. An mehreren Stellen der Außenwand des Gebäudes drang Wasser nach außen.

Strom und Wasser wurden abgestellt, die Feuerwehr setzte zwei Tauchpumpen und einen Wassersauger ein. Insgesamt wurden rund 30 m3 Wasser abgepumpt.

Die Feuerwehr schätzt den Sach- und Gebäudeschaden auf ca. 30.000 Euro. Ursache des enormen Wasserschadens war vermutlich eine eingefrorene Wasserleitung. Ausdehnendes Eis ist in der Lage, Wasserleitungen aufzusprengen, bei einsetzendem Tauwetter kann es zu einem Wasserschaden kommen. puk