Archivierter Artikel vom 06.12.2011, 13:37 Uhr
Plus
Thür

Verein bringt 13000 Euro für kenianisches Waisenhaus auf

Mehr als 13 000 Euro hat der Verein „Malaika – Sonne für Afrika“ nach eigenen Angaben für ein Waisenhaus bei Kakamega/Kenia am Viktoriasee aufgebracht. Der Verein blickt nach einem Jahr auf eine erfolgreiche Entwicklung zurück. Unterdessen ist die Zahl der Mitglieder auf 87 angewachsen. Mit dem evangelischen Pfarrer im Ruhestand Willy Schneider arbeitet die Thürer Initiative eng zusammen. Er ist Vorsitzender der Afrikanisch-Deutschen Partnerschaft Malaika im Schwarzwald und kümmert sich mit seiner Frau Asana um die weitere Entwicklung.

Lesezeit: 1 Minuten