Archivierter Artikel vom 22.06.2011, 08:35 Uhr

USA klagen Attentäter vom Frankfurter Flughafen an

New York/Frankfurt – Der Attentäter, der Anfang März am Frankfurter Flughafen zwei US-Soldaten erschossen hatte, ist in den Vereinigten Staaten angeklagt worden.

Foto: DPA

Dem 21-jährigen Arid Uka werde Mord und Mordversuch an Angehörigen der US-Luftwaffe vorgeworfen, gab die Bundesstaatsanwaltschaft von Manhattan am späten Dienstag bekannt.

Zwei US-Soldaten erschossen

Uka hatte am 2. März in einem Militärbus am Frankfurter Flughafen zwei US-Soldaten erschossen und zwei weitere schwer verletzt. Die deutschen Ermittler halten den Frankfurter, der im Kosovo geboren wurde, für einen islamistisch motivierten Einzeltäter. Der Mann, der sich selbst auch „Abu Rejjan“ nennt, sitzt derzeit in Deutschland in Haft.