Archivierter Artikel vom 29.01.2014, 07:21 Uhr
Plus

„Urfaust“ im Staatstheater in Mainz

Ein Höllentrip in die Seelen und durch die menschliche Lebens- und Liebesexistenz: Sein „Sinn ist zu“, sein „Herz ist tot“, innere Leere und Unzufriedenheit lähmen Doktor Faust. So sucht er das Glück in der Aufhebung aller Grenzen.

Lesezeit: 1 Minuten