Archivierter Artikel vom 15.01.2014, 06:53 Uhr
Plus

Unsichere Eifel

In der Eifel herrscht Krieg – und niemand weiß, wo die Fronten verlaufen. Die friedliche Eifelwelt gerät völlig aus den Fugen: Siggi Baumeister wird schwer verletzt, noch ehe er sich mit den Untersuchungen um einen rätselhaften Toten beschäftigen kann.

Sein väterlicher Freund Rodenstock muss nach einem brutalen Überfall sicherheitshalber ins Koma gelegt werden, weil nicht klar ist, ob ihm die Ärzte überhaupt noch helfen können. Alles dreht sich anscheinend um einen großen Bauernhof, von dem jedermann behauptet, er werde von Neonazis bewohnt.

Aber was ist beweisbar? Ein junger Mann wird erschossen, eine 16-Jährige schlägt brutal mit einem Axtstiel zu, und ein Unbekannter schießt auf Jäger im Wald. Mit Sicherheit weiß man: Ein Heckenschütze ist in der Eifel unterwegs. Der aktuelle Krimi von Jacques Berndorf „Eifel-Krieg“ verbindet wieder eine ordentliche Portion Lokalkolorit mit einer spannenden Kriminalgeschichte.

Jacques Berndorf ist am Donnerstag, 16. Januar, 20 Uhr, zu Gast im Bürgerhaus in Naunheim, um aus seinem neuen Buch vorzulesen.

Info: www.kulturverein-naunheim.de