Archivierter Artikel vom 23.05.2017, 18:11 Uhr
Westerwaldkreis

Ultranet verunsichert Bürger im Westerwald: Weiterhin viele Fragen offen

Seit Jahrzehnten leben die Bürger der Gemeinden Simmern, Neuhäusel, Eitelborn, Welschneudorf, Hübingen und Gackenbach in der Nähe einer Hochspannungsleitung. Doch was passiert, wenn diese künftig noch mehr Strom transportiert? Wenn nicht nur Wechselstrom, sondern auch Gleichstrom über die Leitungen fließen? Fragen, die nicht nur die Bürger der Verbandsgemeinde Montabaur verunsichern. Eine Anhörung mit Experten im Kreisumweltausschuss hat nun gezeigt, dass noch viele Fragen offen sind.

Verena Hallermann Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net