40.000
  • Startseite
  • » TuS Montabaur schlägt Spitzenreiter Siegtal deutlich mit 4:1
  • Aus unserem Archiv

    TuS Montabaur schlägt Spitzenreiter Siegtal deutlich mit 4:1

    Kein Teaser vorhanden

    Schon in der ersten Spielhälfte sahen die Besucher eine gute Leistung der Gastgeber, die sich von der 0:3-Niederlage in Miehlen gut erholt zeigten und in puncto Spielanlage, Kombinationen und Torchancen überlegen waren. Der Tabellenführer von der Sieg fand erst in den letzten zehn Minuten vor der Pause etwas besser ins Spiel, agierte aber zu harmlos und blieb ohne nennenswerte Torchance.

    Die erste dicke Chance bot sich dem TuS Montabaur schon in der 10. Minute, doch Siegtals Schlussmann Uwe Schupp parierte den Kopfball von Andreas Schmidt aus vier Metern. Als in der 23. Minute Jürgen Kindgen im Strafraum Pierre Holzkämper die Beine wegzog, trat dieser selbst an und verwandelte den Strafstoß zur verdienten 1:0-Pausenführung für die Kreisstädter.

    In der zweiten Halbzeit versuchte der Spitzenreiter zwar, mehr Druck aufzubauen, scheiterte jedoch immer wieder an eigenen Unzulänglichkeiten. Und die nutzten die Gastgeber zu blitzsauberen Kontern, von denen der erste bereits in der 48. Minute zum 2:0 führte. Viktor Bichert konnte sich die Torecke aussuchen. Für den Höhepunkt der Siegtaler Fehlleistungen war dann Sebastian Giresser verantwortlich, der sich von Niklas Wörsdörfer den Ball an der Torauslinie abjagen ließ und dem TuS-Angreifer dann die Beine wegzog: Elfmeter – Matthias Fink verwandelte sicher (63.) Auch der Anschlusstreffer durch André Jacobs (75.) brachte keine Ruhe ins Siegtaler Spiel. Im Gegenteil – ein Ballverlust, ein Holzkämper-Pass, und Matthias Fink sorgte für den 4:1-Endstand (80.)

    Enttäuschung bei Gästetrainer Björn Hoffmann, aber nicht nur wegen der Niederlage: "Der Sieg des TuS Montabaur ist verdient, daran gibt es gar nichts zu deuteln. Aber wenn sich vier Manndecker vor so einem Spiel kurzfristig abmelden, dann hat man schon vor dem Anpfiff kaum eine Chance."

    Zufriedenheit dagegen bei Mintabaurs Co-Trainer Holger Best: "Das war unser bestes Saisonspiel. Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Die Mannschaft hat gekämpft, alle Spieler haben läuferisch und auch spielerisch überzeugt. Es hat einfach Spaß gemacht zuzuschauen."

    TuS Montabaur: Schlosser – A. Schmidt, Atzinger, Ismajli, Leisenheimer, Klatt, Bichert, Holzkämper, Wörsdörfer (64. Sprenger), Kuch, Fink (85. Scheid).

    Siegtaler Spfr: Schupp – Krämer (63. Bedranowsky), Kohl (63. Jacobs), Girresser, Kresovic, Müller, Kindgen, Brenner, Sperling, Tahiri, Nagel.

    Schiedsrichter: Amir Amirian (Burgschwalbach).

    Zuschauer: 80.

    Tore: 1:0 Pierre Holzkämper (23., Foulelfmeter), 2:0 Viktor Bichaert (48.), 3:0 Matthias Fink (63., Foulelfmeter), 3:1 André Jacobs (75.), 4:1 Matthias Fink (80.).

    Von unserem Mitarbeiter

    Peter Armitter

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    4°C - 10°C
    Freitag

    1°C - 6°C
    Samstag

    0°C - 4°C
    Sonntag

    3°C - 5°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!