Archivierter Artikel vom 23.11.2016, 21:50 Uhr
Plus
Nentershausen

TuS Koblenz überspringt die hohe Hürde Eisbachtal

Mitte der zweiten Halbzeit schnupperten die Eisbachtaler Sportfreunde gleich mehrmals am Ausgleich, doch letztlich setzte sich der favorisierte Regionalligst TuS Koblenz in seinem Rheinlandpokal-Spiel beim Verbandsligisten mit 2:0 (1:0) durch und erreichte damit das Halbfinale. „Es ging ums Weiterkommen, deshalb bin ich zufrieden“, bilanzierte TuS-Trainer Petrik Sander. „Wir waren durch die klare Niederlage unserer zweiten Mannschaft gegen Eisbachtal gewarnt und sind wie erwartet auf einen guten und engagierten Gegner getroffen, der alles rausgehauen hat.“

Lesezeit: 3 Minuten