Archivierter Artikel vom 02.12.2016, 18:39 Uhr
Plus
Lahnstein

TuS ächzt unter der Schuldenlast

Sportlich hat Fußball-Regionalligist TuS Koblenz derzeit wenig Grund zum Klagen. Platz neun nach 21 von 36 Spielen gibt berechtigen Anlass zur Hoffnung, dass der Traditionsklub nach dem Wiederaufstieg auch in der nächsten Saison viertklassig spielt. Dementsprechend ernteten die Fußballer und ihr Trainerteam mit Petrik Sander an der Spitze viel Beifall, als sie fast geschlossen die Mitgliederversammlung im Lahnsteiner Wyndham-Garden-Hotel besuchten. „Wir haben eine Mannschaft mit ehrgeizigen Spielern, die im Kopf gesund und fußballerisch kompetent sind“, lobte TuS-Präsident Werner Hecker die Zusammensetzung des aktuellen Teams.

Lesezeit: 3 Minuten