Plus

Tuchel sieht im 05-Kader einen außergwöhnlichen Teamgeist

Ein großes Duell: Eugen Polanski (rechts) bekämpfte als zentraler Mann im defensiven Mittelfeld der 05er den Wolfsburger Topstar Diego von Minute zu Minute wirkungsvoller.
Ein großes Duell: Eugen Polanski (rechts) bekämpfte als zentraler Mann im defensiven Mittelfeld der 05er den Wolfsburger Topstar Diego von Minute zu Minute wirkungsvoller. Foto: Eva Willwacher

Mainz. Die Fußball-Bundesliga hat verrückt gespielt an den ersten beiden Spieltagen. Mitten drin der FSV Mainz 05, der beim mit vielen VW-Millionen gesegneten VfL Wolfsburg aus einem 0:3-Rückstand noch einen schlagzeilenträchtigen 4:3-Sieg gezimmert hat.

Lesezeit: 3 Minuten
Mainz - Thomas Tuchel war durchaus daran gelegen, zu betonen, dass ein 0:3-Rückstand jetzt nicht zur Regel werden sollte. „Wir wollen natürlich weniger Gegentore bekommen", erklärt der Trainer des FSV Mainz 05. Zumal die strategische Nachvorneverteidigung bislang das stabilste Stilmittel des Bundesligisten ist, seit der 37-Jährige am Bruchweg in die ...