Archivierter Artikel vom 27.10.2013, 20:46 Uhr
Plus
Bingen

Tischtennis-Bundesliga: Lob für Ding: Das Feinste vom Feinen

Ding Yaping gewann die Partie der Tischtennis-Bundesliga gegen den SV DJK Kolbermoor nicht im Alleingang. Doch die Nummer eins der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim war beim 6:3-Heimerfolg die herausragende Spielerin. „Was Ding Yaping zurzeit bringt, ist einfach phänomenal“, schwärmte TTG-Vorsitzender Joachim Lautebach. „Sie ist eine Ausnahmespielerin, auch mit 46 Jahren. An ihr zieht sich das ganze Team hoch.“

Lesezeit: 2 Minuten