Archivierter Artikel vom 27.09.2015, 11:22 Uhr

Tipps zum Nachmachen: Pilgerwege in der Region

Es müssen ja nicht immer gleich Monate sein – der Weg zum Ich kann auch schon mit kurzen Strecken in der nahen Umgebung zumindest beginnen.

Der Schönstätter Pilgerweg passiert auch den Eifelcamino, einen Teil des Jakobswegs, der durch die Vordereifel geht.
Der Schönstätter Pilgerweg passiert auch den Eifelcamino, einen Teil des Jakobswegs, der durch die Vordereifel geht.
Foto: Agatha Mazur/Michael Defrancesco

Schönstätter Weg: Von der Pfarrkirche St. Martin in Mayen-Alzheim geht es über Polch, Ruitsch und Wolken die knapp 30 Kilometer nach Koblenz-Metternich. Ziel ist das Haus der Schönstätter Marienschwestern in der Trierer Straße. Wer möchte, pilgert weiter über den Rhein nach Vallendar.

Eifelcamino: Auch ein Teil des Jakobswegs führt durch die Region Mayen-Koblenz, und zwar von Namedy nach Trier. Die St. Matthiasbruderschaft pilgert diesen Weg jedes Jahr, ihr Ziel ist das Apostelgrab des heiligen Matthias. Drei Tage benötigen sie für die Strecke.

Es gibt auch Alternativen und Zubringer. Ein reizvoller startet in Nickenich, geht über Maria Laach und stößt in Mayen zum Hauptweg.