Archivierter Artikel vom 16.04.2010, 17:51 Uhr
Koblenz

Theater Koblenz zeigt „Penthesilea“ statt „Teufel“

Als Ersatz für die gefloppte Fußballkomödie „Der Rote Teufel“ zeigt das Theater Koblenz am morgigen Samstag, 17. April, Heinrich von Kleists Schauspiel „Penthesilea“. Beginn im Großen Haus ist um 19.30 Uhr. Gezeigt wird die Inszenierung von Intendant Markus Dietze, die er aus Stendal mit nach Koblenz gebracht hat.

Koblenz – Als Ersatz für die gefloppte Fußballkomödie „Der Rote Teufel“ zeigt das Theater Koblenz am morgigen Samstag, 17. April, Heinrich von Kleists Schauspiel „Penthesilea“. Beginn im Großen Haus ist um 19.30 Uhr. Gezeigt wird die Inszenierung von Intendant Markus Dietze, die er aus Stendal mit nach Koblenz gebracht hat.

Auf der Bühne: Raphaela Crossey, Katrin Gratopp, Jana Gwosdek, Klaus Philipp, Gerold Ströher und Reinhard Riecke. Das Kleist-Werk spielt auf dem Schlachtfeld von Troja, auf dem die Amazonen, angeführt von ihrer Königin Penthesilea, erscheinen. Karten: Tel. 0261/129 28 40.