Archivierter Artikel vom 27.08.2010, 12:54 Uhr
Plus
Mainz

Synagoge lockt auch die „alten Mainzer“ an

Die Einweihung der neuen Synagoge am 3. September lockt auch ehemalige Mainzer Juden an, die sei Jahren in aller Welt verstreut leben. Wie Oberbürgermeister Jens Beutel gestern mitteilte, werden 47 dieser „alten Mainzer“ bereits zwei Tage zuvor „in ihre Geburtsstadt zurückkehren, um die besondere Stunde mitzuerleben“.

Lesezeit: 1 Minuten