40.000
  • Startseite
  • » SV Windhagen feiert gegen Leutesdorf seinen ersten Heimsieg der Saison
  • Aus unserem Archiv

    SV Windhagen feiert gegen Leutesdorf seinen ersten Heimsieg der Saison

    Kein Teaser vorhanden

    Vatanspor Neuwied – SV Güllesheim 3:4 (2:4). Vatanspor bekam den dreifachen Torschützen Alper Yücel nicht in den Griff und lag bereits früh hoffnungslos zurück. In der zweiten Hälfte steigerten sich die Neuwieder und hatten durch Nizar Farik sogar noch die Chance zum Ausgleich. Tore: 1:0 Gökhan Baltar (2.), 1:1 Paskal Kramer (5.), 1:2, 1:3, 1:4 Alper Yücel (15., 23., 32.), 2:4 Zied Labiadh (43.), 3:4 Ahmet Cetin. Zuschauer: 30.

    TSG Irlich – VfL Neuwied 5:1 (2:0). Eine einseitige Partie sahen die 70 Zuschauer im Pappelstadion. Die Hausherren waren über die gesamte Spielzeit die dominierende Mannschaft und siegten auch in der Höhe verdient. Knackpunkt war das 2:0 kurz vor der Pause durch einen umstrittenen Foulelfmeter. Tore: 1:0 Pascal Weber (24.), 2:0 Boban Djukovic (45., Foulelfmeter), 3:0 Sandro Herzog (67.), 4:0 Boban Djukovic (69.), 5:0 Kevin Mülhöfer (85.), 5:1 Thorsten Pepe (88.).

    SV Windhagen – SV Leutesdorf 2:0 (0:0). Der SV Windhagen wiederholte den Erfolg aus dem Hinspiel und feierte somit seinen ersten Heimsieg der Saison. "Der Erfolg war hochverdient. Schon zur Pause hätten wir führen müssen, haben es dann zum Glück aber nach dem Seitenwechsel besser gemacht", sagte der erleichterte SVW-Trainer Dirk Junior. Tore: 1:0 Volker Berghoff (62.), 2:0 Dieter Lackmann (88.). Zuschauer: 90.

    SG Melsbach/Niederbieber – SSV Heimbach-Weis 2:1 (0:1). Die Gäste hatten zwar die besseren Torchancen, scheiterten aber mehrfach am sehr gut aufgelegten Dennis Lammert im Melsbacher Gehäuse. Daher bewertete Abteilungsleiter Holger Klein den Sieg seiner Elf als "etwas glücklich, aber nicht unverdient." Tore: 0:1 Marco Kappelmaier (20.), 1:1 Sanel Kadiric (55.), 2:1 Arnes Mesic (76.). Gelb-Rote Karte: Marc Sendker (Heimbach-Weis) wegen Foulspiels und Ballwegschlagens (63.). Zuschauer: 50.

    SG Wiedtal Niederbreitbach – FV Rheinbrohl 5:0 (4:0). Die Spieler des Tabellenführers überrannten den Gegner förmlich in den ersten zwanzig Minuten. Trainer Thomas Christiansen: "Meine Mannschaft ist in der ersten Halbzeit ein sehr hohes Tempo gegangen und hat ein tolles Spiel abgeliefert. Nach dem Seitenwechsel haben wir uns dann schon ein wenig geschont für das Kreispokal-Viertelfinale am Mittwoch in Melsbach." Tore: 1:0 Christian Weißenfels (1.), 2:0 Pierre Rassier (16.), 3:0 Florian Schmied (20.), 4:0 Kevin Stüber (23.), 5:0 Christian Weißenfels (73.). Zuschauer: 160. Daniel Korzilius

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Martin Boldt
    0261/892267

    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 10°C
    Mittwoch

    9°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 12°C
    Freitag

    2°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!