40.000
Aus unserem Archiv

SV Roßbach hofft auf Punkt beim Spitzenreiter

Kein Teaser vorhanden

Nicht nur für den Roßbacher Trainer Achim Schmickler ist die Partie in Homburg etwas Besonderes. Auch seine Spieler freuen sich darauf, im Waldstadion auflaufen zu können. "Homburg ist ein ehemaliger Bundesligist mit hohen Ambitionen, wieder in den bezahlten Fußball zurückzukehren. Zudem findet das Spiel in einem wunderschönen Stadion unter Flutlicht statt. Diese Atmosphäre wollen wir alle genießen. Doch zu verschenken haben wir natürlich nichts", sagt der Trainer der Wiedtaler.

Ein Punkt ist das erklärte Ziel für den SVR, der jedoch mit Verletzungssorgen anreist. Thomas Esch, Sebastian Krautscheid und Raphael Bernard konnten in dieser Woche nur Lauftraining absolvieren. Ihr Einsatz ist fraglich. "Wir müssen genau überdenken, ob es Sinn macht, den einen oder anderen Spieler mit aller Gewalt spielen zu lassen. Es besteht bei allen drei die Gefahr, dass sich die Sache verschlimmert und sie langfristig ausfallen könnten."

Positiv ist dagegen, dass Kevin Krämer nach seiner Rotsperre wieder zur Verfügung steht. Das Sportgericht ahndete seine "Notbremse" im Spiel in Hauenstein (1:2) nur mit einem Spiel Sperre, die er am vergangenen Wochenende gegen Wirges bereits verbüßt hat. Auch der erfahrene Innenverteidiger Sascha Watzlawik meldete sich diese Woche im Training zurück. Der Manndecker hatte mit einer fiebrigen Erkältung zehn Tage aussetzen müssen.

"Wir haben gegen Wirges toll gespielt und verdient 2:0 geführt. Die beiden Gegentore beim 2:2 führe ich auf die mangelnde Fitness einiger angeschlagener Spieler zurück. Da fehlt derzeit einfach die Kraft, über 90 Minuten zu kämpfen und zu laufen", sagt Schmickler.

Mit einem Unentschieden wie im Hinspiel wäre der SVR auch in Homburg zufrieden. Alle andere Wünsche und Träume scheinen für die Gäste utopisch zu sein. Denn bis jetzt hat Homburg noch kein Heimspiel in dieser Saison verloren. Ludwig Velten

So will der SV Roßbach spielen

Linnig – Kröner, Mimbala, Watzlawik, Behlulovic – Kostrewa, Müller, Schnug, Addai – Krämer (Esch), Kadiata.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!