Archivierter Artikel vom 15.11.2013, 07:27 Uhr

Streitbare Komponisten

Im Jahr 1985 wurde am 22. April, dem 40. Todestag der Künstlerin, das erste Käthe Kollwitz Museum gegründet. Das Ausstellungshaus in Köln ist einzigartig, es beherbergt heute die weltweit umfangreichste und geschlossenste Kollwitz- Sammlung.

Neben den verschiedenen Ausstellungen veranstaltet das Museum in seinen Räumlichkeiten auch regelmäßig anspruchsvolle Konzerte, so auch am Sonntag, 17. November, ab 19 Uhr unter dem Titel „Wagner und seine Zeit – Kunstlieder der deutschen Hochromantik“ mit der Sopranistin Laurie Gibson und dem Pianisten Ulrich Raue.

Im Mittelpunkt stehen Richard Wagner, der 2013 seinen 200. Geburtstag gefeiert hätte, sowie Robert Schumann, Johannes Brahms und Franz Liszt. Beleuchtet wird unter anderem der sogenannte Parteienstreit, an dem die genannten Komponisten Anteil hatten und der die musikalische Entwicklung der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entscheidend prägte.

Info: www.kollwitz.de