Archivierter Artikel vom 04.12.2016, 16:12 Uhr
Plus
Whistler

Starker Start in den Weltcup: Jacqueline Lölling verteidigt zweiten Platz in Whistler

Drei Frauen, drei Podestplätze, drei Gefühlslagen: Während die Kanadierin Elisabeth Vathje ihren Tränen unter einem herzzerreißendem Schluchzen freien Lauf ließ, als sie von ihrem Skeletonschlitten stieg, und Jacqueline Lölling nach einer „robusten zweiten Fahrt“ froh war, „dass es noch gereicht hat“, grantelte ihre deutsche Teamkollegin Tina Hermann über ein Abschneiden, das „nicht mein Anspruch“ ist.

Lesezeit: 2 Minuten