Archivierter Artikel vom 18.04.2017, 16:05 Uhr

Standort wird aufgewertet

Neben der räumlichen Erweiterung steht dem Institut diesen Herbst außerdem eine Aufwertung hervor: Ab 1. Oktober wird aus dem Institut für Wehrmedizinalstatistik und Berichtswesen das Institut für Präventivmedizin. Es übernimmt einen Teil der Aufgaben und Kompetenten des zentrale Instituts des Sanitätsdienstes in Koblenz, das aufgelöst wird.

Voraussichtlich werde damit eine personelle Aufstockung einhergehen, erklärt Richter, der selbst noch nicht weiß, ob er auch an der Spitze der neuen Dienststelle stehen wird. mif