Archivierter Artikel vom 02.05.2013, 06:14 Uhr
Plus
Mainz

Stadt kann sich Osteiner Hof nicht leisten

Jetzt ist es offiziell: Die Stadt Mainz kann den Osteiner Hof am Schillerplatz nach dem Auszug der Bundeswehr zum 31. März 2014 nicht übernehmen. Sie verzichtet auf ihr Erstzugriffsrecht. Das teilte Oberbürgermeister Michael Ebling jetzt fristgemäß zum 30. April der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) mit. Auch das Land Rheinland-Pfalz hatte bereits dankend abgewinkt.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema