Archivierter Artikel vom 18.12.2012, 15:20 Uhr
Plus

SSV ist nach der Pause chancenlos

Kein Teaser vorhanden

„Wir haben zu Beginn besser gespielt als gegen Osthofen, vor allem in der Rückwärtsbewegung war eine Steigerung zu erkennen“, berichtete SSV-Trainer Thomas Kupczyk. Allerdings ließ sein Team einige Chancen liegen, sodass es mit einem Sechs-Tore-Rückstand in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel häufte sich bei den Meisenheimerinnen die Zahl der technischen Fehler. Die HSG kam zu vielen Kontermöglichkeiten und zog schnell auf 21:11 davon. Der SSV fand während der gesamten Partie kein Mittel gegen die 5:1-Deckung der Wormserinnen, warf zu selten aus dem Rückraum. tip

SSV Meisenheim: Schwenk/Gerhardt – Greiner (7/4), Klein (3), F. Kurz (3), Martin (2), A. Kurz (1), Rabung (1), Schmöckel (1), Wapelhorst, Lessing, Westenberger.