Archivierter Artikel vom 11.07.2012, 08:57 Uhr
Wiesbaden

Sperrmüllhaufen brennt in einem Hof – vier Leichtverletzte

Ein Sperrmüllhaufen aus Matratzen und Schränken hat in einem Hof in Wiesbaden gebrannt.

Durch die Hitze seien am Dienstagabend einige Fensterscheiben geborsten und dicker Qualm sei in das Wohnhaus gezogen, teilte die Polizei am frühen Mittwochmorgen mit. Vier Bewohner kamen mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst unklar. Nach Polizeiangaben entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro.