Archivierter Artikel vom 15.12.2011, 09:09 Uhr
Plus
Mainz

Sparkonzept: Von armen Hunden und letzten Weihnachtsbäumen

Die nach Protesten beschlossene soziale Staffelung bei der Hundesteuererhöhung soll zwar die weniger betuchten Hundehalter nicht so stark treffen – unterm Strich bleibt es aber dabei: Die Hundesteuer muss künftig 500.000 Euro mehr einbringen, genau wie die Vergnügungssteuer für Discos und Spielhallen.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema