Archivierter Artikel vom 01.06.2018, 16:35 Uhr

So hat der Kandidat bisher abgeschnitten

Erstmals ist Horst Mahncke im Jahr 2009 als Kandidat zur Wahl des Verbandsgemeindebürgermeisters auf dem Maifeld angetreten. Als Einzelbewerber holte er damals im ersten Wahlgang 8,2 Prozent der Stimmen. Bei der anschließenden Stichwahl konnte sich Maximilian Mumm (SPD) gegen Amtsinhaberin Anette Moesta (CDU) durchsetzen.

Im vergangenen Jahr ging er erneut als parteiloser Bewerber ins Rennen. Beim zweiten Versuch konnte er lediglich 5,1 Prozent für sich verbuchen. Mit 87,6 Prozent wurde Mumm im März 2017 im Amt bestätigt. afu