Archivierter Artikel vom 19.01.2018, 18:18 Uhr
Plus
Schönau/Königssee

Sieg am Königssee, Triumph im Gesamtweltcup: Jacqueline Lölling bleibt die Nummer eins der Welt

Drei Wochen vor der Eröffnung der Olympischen Spiele im südkoreanischen Pyeongchang hat Jacqueline Lölling den ersten Coup des Winters gelandet: Am Königssee machte die 22-jährige Skeletonpilotin aus Brachbach ihren zweiten Triumph im Gesamtweltcup in Folge perfekt. An einem turbulenten Renntag, der mit viel Schnee und einem Abbruch begonnen hatte, hielt Lölling die Konkurrenz nicht nur in Schach, sondern feierte ihren vierten Saisonsieg und baute die Führung am Ende sogar noch aus. In Deutschlandfahne gehüllt, sagte sie im Interview mit der ARD: „Ich habe mir vorgenommen, im zweiten Durchgang einiges besser zu machen und anzugreifen.“ Das ist ihr eindrucksvoll gelungen. Mit 18 Hundertstelsekunden Vorsprung auf Tina Hermann gewann sie das Rennen am Königssee und reist nun nicht nur als Weltcup-Gesamtsiegerin, sondern auch als Favoritin Nummer eins zu Olympia.

Von Marco Rosbach Lesezeit: 4 Minuten