40.000
Aus unserem Archiv

SG Birlenbach begeistert ihre Fans beim 4:1 gegen die SG Weitefeld

Kein Teaser vorhanden

Dabei erwischten die gastgebenden Kombinierten einen Start nach Maß. Per Doppelschlag brachte Kapitän Wladimir Stumpf die Hausherren in Führung. Zunächst verwandelte er einen an ihm selbst verursachten Strafstoß sicher und widerlegte damit die alte Fußballerweisheit, dass ein Gefoulter nicht selbst antreten sollte. Dann überwand der Birlenbacher Routinier Weitefelds erfahrenen Keeper Marco Schell nach Menduh Bayramis glänzender Vorarbeit abermals.

Die Gäste aus dem Westerwald kamen in der Folge besser zur Geltung. Nach einem Foul an Nico Weisang deutete der Unparteiische abermals auf den ominösen Punkt. Luca Simeone parierte jedoch den von Timo Sayn getretenen Ball (40.). Für Weisang war die Partie vorzeitig beendet, er musste zur Untersuchung in ein Krankenhaus fahren. Dort wurde ein Schienbeinbruch diagnostiziert.

Die spielerisch gefälligere Heun-Elf blieb auch nach Wiederbeginn am Drücker, biss sich jedoch allzu oft die Zähne an der gut gestaffelten Abwehr des Tabellenletzten aus. Bis zur 65. Minute, dann verwandelte Hüne Michael Kleinhenz einen Freistoß aus knapp 20 Metern per unhaltbarem Flachschuss zum Anschlusstreffer.

In der Schlussphase aber machte der Aufsteiger aus der Diezer Kante dann alles klar. Zunächst setzte Linksfuß Oliver Kahl einen Freistoß von der Strafraumgrenze ins Netz (75.), dann stand Mathias Arnolds nach einem Gewühl im Strafraum goldrichtig und gab dem chancenlosen Schell zum vierten Mal an diesem Abend das Nachsehen (80.).

"Von derart vielen Nackenschlägen konnten wir uns nicht erholen. Unsere junge Truppe hat sich den Schneid abkaufen lassen. Der Gegner hat nur viermal auf unser Tor geschossen", haderte Weitefelds Trainer Volker Heun.

Sein Kollege Mario Reppenhagen hatte hingegen allen Grund stolz zu sein, denn die Platzherren zeigten eine überaus engagierte Leistung und demonstrierten Heimstärke. "Weitefeld hatte genügend Chancen, doch uns stand heute endlich wieder einmal das Glück zur Seite. Alle Jungs hatten die richtige Einstellung, die Tore sind zum richtigen Zeitpunkt gefallen", freute sich Reppenhagen nach dem vierten Dreier der Runde, der den Aufsteiger wieder vom Klassenverbleib träumen lässt.

Von unserem Redakteur

Stefan Nink

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Montag

10°C - 24°C
Dienstag

11°C - 21°C
Mittwoch

8°C - 20°C
Donnerstag

5°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!