Archivierter Artikel vom 06.10.2017, 11:51 Uhr
Plus
Kirn

SERIE Braun Büffel als Kleinbonum der Feintäschner: Statt Massenware Handwerkskunst zelebrieren

Wer Kirn sagt, sagt Leder. Immer noch. Dabei ist die Lederwarenindustrie aus der Kleinstadt an der mittleren Nahe weitgehend verschwunden. „Wir fühlen uns ein bisschen wie Kleinbonum“, sagt Christiane Brunk, die das Kirner Ledertraditionshaus Braun Büffel seit 2005 Jahren in vierter Generation führt.

Von Armin Seibert Lesezeit: 6 Minuten