Archivierter Artikel vom 03.03.2011, 13:01 Uhr
Plus
St. Johann/Mayen

Seine Orden zieren Prinzen und Pagen

Gold, Silber, Kupfer, Platin und Zinn bestimmen seit mehr als sechs Jahrzehnten das Leben des heute 83-jährigen Karl Beutl. Im Laufe der Jahre hat der gebürtig aus Oberösterreich stammende Goldschmiedemeister und Graveur viele bis ins Detail gestichelte und fein säuberlich ziselierte (hierunter versteht man eine Verzierung von metallischen Oberflächen) Prinzenorden mit weichen Kanten, gefertigt. Jeder Karnevalsorden, der in seiner Werkstatt entstanden ist, ist ein Kunstwerk für sich, dass mit großer Fingerfertigkeit aus einem geraden Stück Rohmaterial mit verschieden geformten Punzen in liebevoller Handarbeit in Form getrieben und gefertigt wird. Zum besseren Verständnis Punzen sind Stahlstifte mit besonders zugearbeiteten Spitzen.

Lesezeit: 1 Minuten