Archivierter Artikel vom 22.11.2011, 06:00 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Schwerer „Unfug“ mit Sarah H.: Medienrechtler hält Sat.1-Kuppelshow-Vertrag für sittenwidrig

Seine Einschätzungen sind so ernüchternd wie niederschmetternd: „Abenteuerlich“, sittenwidrig„, “Unfug„ – so kommentiert Rechtsanwalt Martin Huff aus Leverkusen den geheimen Vertrag, den die Produktionsfirma der Sat.1-Kuppelshow “Schwer verliebt" mit Sarah H. abgeschlossen hat und der unser Zeitung vorliegt. Huff, Dozent an der Forschungsstelle für Medienrecht der Fachhochschule Köln, hat das Werk samt des Kleingedruckten durchgearbeitet.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 23 weitere Artikel zum Thema