Archivierter Artikel vom 03.08.2011, 10:41 Uhr
Nieder-Olm/Mainz

Schwer verletzt: 16-Jähriger fliegt 15 Meter über die Straße

Schwere Verletzungen erlitt ein junger Rolerfahrer bei einem Unfall auf der L401. Er kollidierte frontal mit einem Auto.

pixelio.de
pixelio.de

Nieder-Olm/Mainz – Schwer verletzt wurde ein 16-jähriger Rollerfahrer am Dienstagmittag auf der L401 bei Nieder-Olm.

Wie die Polizei berichtet, fuhr eine 19-Jährige auf der Landstraße nach Saulheim. In Höhe der Autobahnauffahrt wollte sie nach links in den Zubringer abbiegen. Offenbar übersah sie den entgegenkommenden 16-Jährigen. Er kollidierte nahezu frontal mit dem Wagen und wurde durch den Zusammenprall „über das Fahrzeug hinweg geschleudert und kam erst nach 15 Metern auf der Fahrbahn zu liegen“, wie die Polizei mitteilt.

Der 16-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Universitätsmedizin eingeliefert. Nach Angaben der Ärzte ist er mittlerweile außer Lebensgefahr. Die 19-jährige Autofahrerin wurde mit leichten Verletzungen in das Vincenz-Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die L401 musste für die Bergungsarbeiten und die Unfallaufnahme bis 16.20 Uhr gesperrt werden.